VHS-Kurs Starke Eltern – Starke Kinder®

Eltern stark machen, damit Erziehen Freu(n)de macht
Für Eltern und Tagesmütter, Schwerpunkt Altersgruppe 0-3

In Kooperation mit der VHS Stralsund führt der Kinderschutzbund Stralsund Elternkurse durch.
Neue Termine für die Kurse werden mit dem Bildungsträger organisiert und rechtzeitig bekanntgegeben.

Der Kurs „Starke Eltern – starke Kinder“ hat sich zur Aufgabe gemacht, Eltern Kraft und Selbstwertgefühl, Freude und Zuversicht bei der Kindererziehung zu geben. Es muss nicht anstrengend, es kann wunderschön sein, mit Kindern zu leben, denn Kinder sind die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, dafür brauchen sie Kraft und dafür brauchen auch die Eltern Kraft, deshalb das Motto: Starke Eltern – starke Kinder. Stärkung von Elternkompetenz.

Die gesellschaftlichen Veränderungsprozesse verlangen Eltern immer mehr ab. So zeigen die Diskussionen um die Pisa-Studie, Gewalt an Schulen und Verantwortung von Schule und Elternhaus, dass heute immer mehr allein den Eltern die Verantwortung für das gute Gedeihen der Kinder aufgebürdet wird, für die sie keinerlei fachliche Anleitung bekommen.

Bei der Suche nach Orientierung werden Eltern von Informationen aus dem Fernsehen, aus  eigenen Erfahrungen und Beobachtungen sowie von Erwartungen an künftig heraufziehende Entwicklungen, von Hoffnungen und Befürchtungen beeinflusst und damit oftmals stark verunsichert.

Worauf es in der Erziehung besonders ankommt und wie man eine gute Entwicklung seiner Kinder erreicht, dass vermittelt dieser Kurs.

Vier Folgetermine Samstags, jeweils von 9-13 Uhr.

Kursleiterin: Anja Röhl / Dozentin in der Fort- und Weiterbildung Sozialwesen / zertifizierte Elternkursleiterin des Deutschen Kinderschutzbundes e.V.

Inhalte

Es ist immer ein freudiges Ereignis, wenn ein Kind auf die Welt kommt. Was dann oft in den Hintergrund tritt, sind die tiefgreifenden Veränderungen des Alltags – und auch die Probleme, die das mit sich bringt. Es zeigt sich, dass Eltern in dieser Lebenssituation besondere Anforderungen, ja sogar Stresssituationen bewältigen müssen. Unregelmäßiger, oft mangelnder Schlaf, viele neue Aufgaben im Haushalt, die neue Rolle als Eltern – dies alles sind große Herausforderungen. Freude und Belastung wechseln sich ab; die Ansprüche der Eltern an sich selbst erzeugen zusätzlichen Stress. Die Teilnahme an diesen speziellen Elternkursen bietet ihnen nicht nur Unterstützung und Entlastung: Die jungen Eltern lernen, frühzeitig eigene Erwartungen und tatsächliche Anforderungen zu prüfen und ihre Elternrolle positiv wahrzunehmen.

Die Bedürfnisse von Kindern kennen und die eigenen Bedürfnisse achten: Das ist wesentlich für eine gelingende Erziehung. Darum vermittelt Ihnen auch dieser Elternkurs, was ein Kind wirklich braucht, welche Werte und Erziehungsziele wichtig sind – und welche Belastungen auf Sie in dieser Zeit zukommen.

Erziehung bedeutet für Sie als Eltern, Ihrem Kind nachahmenswerte Beispiele und vor allem Liebe zu geben. Und wie Sie wissen, kann das manchmal sehr aufreibend sein. Erziehung ist eben auch harte Arbeit. Dieser Elternkurs unterstützt Eltern und Tagesmütter darin, Ihren Familienalltag gelassener und souveräner zu meistern.

Dieser Kurs

  • stärkt das Selbstbewusstsein von Müttern, Tagesmüttern, Vätern und Kindern.
  • hilft, den Familienalltag zu entlasten und das Miteinander zu verbessern.
  • zeigt Wege, um Konflikte zu bewältigen und zu lösen.
  • bietet Raum zum Nachdenken und zum Austausch mit anderen Müttern, Tagesmüttern und Vätern.
  • eröffnet Ihnen Chancen, Freiräume für sich selbst zu schaffen und frische Kraft zu tanken.
  • informiert über allgemeine Erziehungsthemen und über Kinderrechte.

Kosten: übliche VHS-Gebühr, Ermäßigungen nach Vereinbarung möglich

Teilnehmer:  Tagesmütter und Eltern

Anzahl der Stunden: 4 Kurse a 5 Stunden = 20 Stunden, entspricht einem zehnwöchigen Kurs a 2 Stunden

________________________________________

Weitere Ideen für Elternkurse:

1.   „Pubertät – Umbruch, Aufbruch, kein Zusammenbruch“

Wenn Kinder erwachsen werden, stehen die Erziehenden wiederum vor ganz neuen Herausforderungen. Ängste, Unverständnis und Streit prägen oft den Familienalltag der Eltern. Denn die Jugendlichen machen in dieser Phase tiefgreifende biologische und soziale Veränderungen durch, für die sie meist selbst keine Erklärung oder Lösung haben. Um diese Situation zu meistern, ist gegenseitiges Vertrauen wichtig – ebenso wie neue Verhaltens- und Erlebnismuster, die es zu entwickeln gilt. Daher bereitet dieser spezielle Kurs Informationen über entwicklungsbedingte Besonderheiten für Sie auf. Hier erfahren Sie die Erkenntnis, wie Sie Ihrem pubertierenden Kind Halt, Unterstützung, Stabilität und Orientierung geben können. Diese Lebensphase mit Freude und Zuversicht wahrzunehmen, wird Ihnen sicher nicht immer gelingen. Aber dass es – zumindest ab und zu –- geht, zeigen die Elternkurse „Pubertät“.

2. Starke Eltern – Starke Kinder® Patchwork- und Stieffamilien
Seit vielen Jahren steigt die Anzahl der Patchwork-Familien: Lebensgemeinschaften, die aus Mitgliedern verschiedenen Familien zusammengesetzt sind. Deren Erziehungsprobleme gleichen in vieler Hinsicht den Problemen, die alle Eltern mit ihren Kindern haben. Doch es gibt auch wesentliche Unterschiede. Und genau darauf geht der Elternkurs Starke Eltern – Starke Kinder® für Patchwork- und Stieffamilien ein, indem er sich besonders der Fragen jener Eltern annimmt.

3. Stärkung psychischer Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
Viele Kinder und Jugendliche haben mit emotionalen und sozialen Problemen zu kämpfen. In unseren Kursen häufen sich die Nachfragen der Eltern, wie sie auffälliges Verhalten ihrer Kinder deuten sollen und psychischen Problemen vorbeugen können. Im Mittelpunkt des Projekts „Stärkung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“ stehen, die für die psychische Gesundheit wichtigen Fähigkeiten und Eigenschaften der Kinder und Eltern. Konkret geht es um die Frage: Was braucht ein Kind in welchem Alter, um gesund aufzuwachsen und welchen Beitrag können Eltern dazu leisten?

Projekt „Eltern stark machen in M-V“

Damit Erziehen Freu(n)de macht

Logo_farbig_PC2Die gesellschaftlichen Veränderungsprozesse verlangen den Menschen immer mehr ab. So zeigen die Diskussionen um die Pisa-Studie, Gewalt an Schulen und Verantwortung von Schule und Elternhaus, dass ein großer Handlungsbedarf an Elternbildung vorhanden ist.

Bei der Suche nach Orientierung werden Eltern von Informationen aus verschiedenen Quellen, eigenen Erfahrungen und gegenwärtigen Beobachtungen sowie von Erwartungen an künftig heraufziehende Entwicklungen, von Hoffnungen und Befürchtungen beeinflusst. Worauf es in der Erziehung besonders ankommt und wie man eine gute Entwicklung seiner Kinder erreicht, ist ein häufiges Gesprächsthema unter Eltern innerhalb der Familie und außerhalb.

Die Vielzahl von Elternkursangeboten beweisen, dass diesem Handlungsbedarf konzeptionell mit unterschiedlichen Schwerpunkten entsprochen werden kann. Es stellt sich die Frage, wie und auf welche Weise diese Angebote die Zielgruppen erreichen ? Die Entwicklung von Familienzentren scheint ein Weg zu sein.

Unser Projekt  „Eltern stark machen in MV“ hat sich zur Aufgabe gemacht, zum einen Eltern und mit der Erziehung Betraute über die verschiedenen Elternkursprogramme zu informieren
Zum anderen geht es darum, MitarbeiterInnen aus Erziehung und Bildung, die mit Kindern/Jugendlichen und deren Eltern zu tun haben, dahingehend zu qualifizieren, dass sie fähig sind, Impulse für die Verbesserung der Erziehungskompetenz bei den Eltern zu geben, bzw. Elterntrainingskurse selber anbieten oder vermitteln sowie die Belange des Kinderschutzes aktiv zu vertreten.
Für diese Aufgabe haben wir – mit Unterstützung des Sozialministeriums MV – ca. 100 Fachkräfte inhaltlich und didaktisch-methodisch geschult, damit sie in der Region Elternkurse durchführen können.
Im Rahmen des Projektes werden sie bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Kurse fachlich unterstützt. Weiterbildung und Supervision werden angeboten.

Ein weiteres Ziel unseres Projektes besteht darin, bereits existierende Initiativen und Angebote mit dem Schwerpunkt der Erhöhung der Elternkompetenz zu vernetzen, sie über gezielte Öffentlichkeitsarbeit für die Eltern sichtbarer und erlebbarer werden zu lassen und damit einen Beitrag zur Umsetzung des Kinderschutzes im Land zu leisten.

Angebote für Elternkurse gibt es zu folgenden Programmen :

  • Starke Eltern  – Starke Kinder
  • Triple P
  • Pubertät – Grenzen setzen
  • Rendsburger Elterntraining
  • Gordon Familientraining
  • (siehe auch unter www.eltern-stark-machen.de)